SPO-MAN.torship 2016 – Erfahrungsbericht von Carolin, Florian und Christian

SPO-MAN.torship Caro, Flo, Chris

Foto: Hannah Hlavacek

Klappe die Zweite – Erfahrungsbericht von Carolin Heerma, Florian Kopatsch und Christian Weimann bei der „adidas Group“ und beim 1.FC Nürnberg e.V.

Bereits zum zweiten Mal machten sich drei Salzgitteraner auf die Reise in den Süden Deutschlands. Das Ziel hieß erneut Nürnberg und Herzogenaurach, Hauptsitz der „adidas Group“ in Deutschland.

Montag, 23.11.2015, 08.30 Uhr

Wochenstart bei der adidas Group, Abteilung Corporate Communication: Intensive Auseinandersetzungen über die Gegebenheiten, die in der Welt des Sports Schlagzeilen produzieren, liegen an der Tagesordnung und drei Salzgitteraner mittendrin statt nur dabei.

Katja Schreiber, Leiterin der externen Kommunikation, nahm uns am Montagmorgen freundlich in Empfang und präsentierte uns standesgemäß den Hauptsitz der „adidas Group“. Unser Weg führte uns zunächst in ein internationales Teammeeting im Bereich der Corporate Communication, indem uns vor Augen geführt wurde, wie wichtig es erscheint, in einer Unternehmensabteilung ein Team zu sein. Gemeinsame Strategie und Aufgabenbewältigungen können mit einem ausgeprägten Teamgedanken leichter abwickelt werden.

Weiter ging unsere Reise in die Adidas „World of Sports“ organisiert durch Mandy Nieber, Assistentin von Katja Schreiber in der Abteilung Corporate Communication, wodurch wir die traditionsreiche Historie der „adidas Group“ näher kennenlernen durften. Die „World of Sports“ offenbarte uns nicht nur die Geschichte der „adidas Group“, sondern auch noch die Expertise im Bereich der Produktentwicklung und des Produktmarketings. So wurde uns folgender Slogan mit auf unsere Reise gegeben: „Die heutigen Konsumenten erwarten einen coolen neuen Look bei den Produkten, gleichzeitig aber auch eine gewisse Nachhaltigkeit in der Produktvielfalt.“

Anschließend wartete auf uns ein abwechslungsreiches und vielfältiges Mittagessen, wobei wir Unterstützung von zahlreichen Trainees und Praktikanten der „adidas Group“ erhielten. Somit konnten wir uns intensiv dem Frage- und Antwortspiel widmen und interessante Erfahrungsberichte aufnehmen.

Montag, 23.11.2015, 16.00 Uhr

Ankunft in der Geschäftsstelle des 1.FC Nürnberg e.V. mit einem strahlendem Empfang unserer Mentorin Sarah Herrmann, die uns prompt einen informativen Vortrag und Rundgang zur gegenwärtigen Thematik beim Club präsentieren konnte. Im Hintergrund liefen die organisatorischen Abläufe des 2.Liga-Heimspiels des 1.FC Nürnberg gegen Eintracht Braunschweig in enger Kooperation mit Sarah Herrmann, Abteilungsleiterin Stadionorganisation und Ticketing, ab.

Kaum ein Schluck aus der Wasserflasche genommen, so ging unsere Reise weiter – einmal rund ums Grundig-Stadion hieß unsere Tour. Zahlreiche Begegnungen waren unausweichlich und sehr beeindruckend. Beispielsweise begaben wir uns in Kontakt mit der Polizei, wobei wir zeitlich sehr gut strukturiert, an der offiziellen Polizeibesprechung teilnehmen konnten. Einmalig und äußerst aufregend wie wir allen fanden. Weiter ging es mit einem herzlichen Treffen mit den Fanbeauftragten beider Vereine, die uns wichtige Informationen beider Fangruppierungen näher bringen konnten. Die Sicherheit im Stadion ist für alle Beteiligten rund um die Vereine elementar und in erster Linie sicherzustellen.

Anschließend konnten wir noch ein Treffen mit den Volunteers des 1.FC Nürnberg e.V. arrangieren, wodurch wir auch einen Blick in die Mannschaftskatakomben werfen durften und nicht zu vergessen, den heiligen Rasen näher betrachten konnten. Ab 20.15 Uhr hieß es dann: Flutlichtspiel genießen und den Abend gemeinsam bei einer Stadionwurst und einem Bier ausklingen lassen.

SPO-MAN.torship Caro, Flo, Chris

Dienstag, 24.11.2015, 8.30 Uhr

Am Dienstagmorgen empfing uns ein weiterer Mentor namens Guido Schweizok, den wir durch den gesamten Tag begleiten durften. Guido Schweizok ist im Bereich Key Account Management Department Stores tätig. Ein tiefgründiger Einblick in das Verkaufen und Präsentieren neuer Kollektionen an Großkunden der „adidas Group“, wie beispielsweise „Karstadt Sports“, „Galeria Kaufhof“ und „Intersport“ in Kooperation mit den neu gestalteten Showrooms der „adidas Group“ war unser Gewinn des Tages. Zudem lernten wir die Wichtigkeit des Customer Service im Zusammenspiel mit dem Retail-Geschäft kennen, bei welchem die Großkunden ihre Aufträge abgeben und bearbeiten können.

Der Vormittag endete am renommierten Adi-Dassler Platz in Herzogenaurach. Im Nachgang erhielten wir eine kleine Einführung in die theoretische Vertriebsorganisation, sowie Einblicke in praxisorientierte Planungsmeetings. Zum Abschluss der beiden Tage fand der obligatorische Besuch im Adidas Outlet Center statt, indem wir uns käuflich ein frohes Ende setzen konnten.

SPO-MAN.torship Caro, Flo, Chris

Foto: Hannah Hlavacek

All diese Einblicke und Erfahrungen sowohl bei der „adidas Group“ als auch beim 1.FC Nürnberg e.V. waren für uns sehr hilfreich und interessant, da wir nicht nur die organisatorischen Strukturen, sondern auch Bereiche kennenlernen durften, die uns aus dem theoretischen Studium bisher nicht bekannt waren. Das Mentorenprogramm „SPO-MAN.torship“ ist sehr zu empfehlen, da es über das alltägliche Engagement hinaus geht und Erfahrungswerte liefert, die man in der Theorie nicht erlangen kann. Im Sportbusiness geht es meist um ein persönliches Netzwerk und um praxisorientiertes Handeln, das durch ein solch ausführliches Mentorenprogramm massiv verstärkt und gefördert wird. Herzlichen Dank an alle Beteiligten und Mitwirkenden, die uns eine solche Reise in den Süden Deutschlands ermöglichen haben.

Verfasst von Carolin Heerma, Florian Kopatsch und Christian Weimann

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.