Britta Kamp gewinnt SPO-MAN.award

Erstmals wurden durch SPO-MAN, den Förderverein Sportmanagement in Salzgitter e.V., die besten Diplomarbeiten des Studiengangs Sportmanagement ausgezeichnet. Im Rahmen der 8. Fachtagung „Blickpunkt Sportmanagement“ wurden die drei Sieger vor rund 350 Tagungsteilnehmern geehrt. Über den ersten Platz freuen durfte sich dabei Britta Kamp. Die 28-jährige aus Stade fertigte ihre Diplomarbeit mit dem Titel …

„Erarbeitung eines Führungsmodells für Ehrenamtliche bei Sportgroßveranstaltungen am Beispiel der FIFA WM 2006™“ im Rahmen ihres Praxissemesters beim Organisationskomitee der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 an.

Auf den weiteren Plätzen sah die mit fünf prominenten Salzgitteraner Sportmanagement-Absolventen besetzte Jury die Arbeiten von Normen Elker (Braunschweig, „Risiko Sportsponsoring – Maßnahmen zur Sicherstellung eines erfolgreichen Sponsoring Investments am Beispiel der Skoda Auto a.s., Tschechien“) und Philipp de Freitas Branco (Berlin, „Marktentwicklungsstrategien für Sportgroßveranstaltungen zur Gewinnung neuer Zuschauergruppen am Beispiel eines Kulturprogramms für 12. IAAF Weltmeisterschaften berlin 2009™“).

Marcel Boyé (Stadion Frankfurt Management GmbH), 1.Vorsitzender von SPO-MAN und Mitglied der Jury: „In die Bewertung der Arbeiten ging neben Gestaltung und Struktur der Arbeit auch die praktische Relevanz des behandelten Themas mit ein. Wir hatten viele erstklassige Arbeiten dabei, die zeigen, dass bei unserem Studiengang der Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis gelingt.“

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.