Mitgliederbefragung: iPod-Gewinnerin Annika im Interview

Die Ergebnisse unserer großen Mitgliederbefragung können mittlerweile im Member-Bereich eingesehen werden. Bevor wir in einem Interview mit Marcel Boyé, dem 1. Vorsitzenden des Fördervereins, auf diese eingehen kommt erstmal jemand zu Wort, für die sich die Umfrage auch gelohnt hat. Annika Gehlen (SZ-Jahrgang 2007) hatte Glück und räumte bei der Verlosung den Hauptpreis, einen iPod shuffle, ab.
 
Annika, erstmal Glückwunsch zu deinem neuen technischen Begleiter. Wir hoffen du hast auch Verwendung dafür?
Dankeschön, der iPod kam genau zur richtigen Zeit, da mein alter MP3-Player vor kurzem den Geist aufgegeben hat

Du hast gerade im September dein Studium in Salzgitter begonnen. Wie bist du auf Sportmanagement gekommen?
Ich habe schon immer viel Sport gemacht und mich im Sport engagiert. Von daher kam für mich gar nichts anderes in Frage als irgendetwas mit Sport zu studieren. Für die Kombination „Sport“ und „Management“ habe ich mich aufgrund der guten zukünftigen beruflichen Perspektiven und vielfältigen Einsatzgebiete entschieden.

Woher kommst du ursprünglich und gab es für dich eine Alternative zu Salzgitter?
Eigentlich komme ich aus der Nähe von Kassel. Neben Salzgitter habe ich mich auch bei der “direkten Konkurrenz“ Remagen und an verschiedenen Hochschulen z.B. an der DSHS für den Studiengang Sportwissenschaft beworben. Schließlich habe ich mich aber dafür entschieden direkt Sportmanagement zu studieren. Da blieb nur noch Künzelsau, Remagen und Salzgitter, und hier bin ich letztendlich gelandet.

Wie sind deine bisherigen Eindrücke vom Studium?
Sehr gut. Es war genau die richtige Entscheidung. Es macht mir unheimlich viel Spaß, die Inhalte des Studiums sind sehr interessant und ich glaube, dass ich hier gut auf meinen späteren Beruf vorbereitet werde.

Hast du schon eine Idee, was du nach dem Studium beruflich genau machen möchtest?
Ursprünglich wollte ich immer etwas in Richtung Vereins- oder Verbandsarbeit im Bereich Handball machen. Durch das Studium habe ich aber schon einige andere interessante und spannende Bereiche kennen gelernt. Momentan tendiere ich in Richtung „Sporteventorganisation“.

Annika, vielen Dank für deine Zeit und viel Spaß mit dem neuen iPod …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.