Erik Ackermann (akzio! / SZ 1999)

Auch wenn wir in diesem Jahr mal wieder nicht gerade von weißen Massen erdrückt wurden – die Zeit um den Jahreswechsel ist Hochzeit für den Wintersport. Wenn die Männer und Frauen mit dem Gewehr auf dem Rücken durch die Loipe rasen ist auch ein SPO-MAN immer mittendrin oder zumindest am Rande dabei. Erik Ackermann (SZ-Jahrgang 1999) ist Projektmanager bei akzio!, einer Agentur mit Standorten in München und Frankfurt/Main.

Erik, womit genau beschäftigt ihr euch bei akzio!?
Wir sind eine Agentur für alternative Kommunikation und bewegen uns hauptsächlich in den Feldern Sponsoring, Sonderwerbeformen, Event/Hospitality und Promotion. Dabei beraten wir unsere Kunden (z.B. Sony PlayStation, Pepsi, E.ON Ruhrgas, SEAT, Playboy, Buderus, Kyocera etc.) nicht nur strategisch und konzeptionell, sondern setzen auch sämtliche Leistungen selbst um und überprüfen im Nachhinein den Erfolg (Full Service). Zurzeit sind diese Engagements hauptsächlich im Fußball, Wintersport und Trendsport angesiedelt. Neben der Betreuung unserer aktuellen Kunden steht die Akquise neuer Kunden/Projekte im Vordergrund.

Und wie sieht deine Rolle dabei aus?
Seit dem Beginn meiner Tätigkeit bei akzio! (September 2004) bin ich verantwortlich für das jährlich stattfindende Erdgas-Zelt (eigenes Hospitality-Zelt des Hauptsponsors im Biathlonweltcup, E.ON Ruhrgas, sowie zwei weiterer Partner) beim Biathlon-Weltcup in Oberhof. Bei diesem Hospitality-Projekt laufen alle Fäden sowohl in der Organisation, Umsetzung und Nachbereitung bei mir zusammen. Desweiteren betreue ich die Kunden SnowTrex (Anbieter für Wintersportreisen) und ELCO (Heizsysteme) sowie E.ON Ruhrgas in deren Kommunikation.

Was genau macht ihr beim Wintersport?
Im Bereich Sponsoring haben wir langjährige Erfahrung durch die Betreuung diverser Hauptsponsoren der Vierschanzentournee (Buderus, Nissan), im Skispringen sowie im Biathlon (E.ON Ruhrgas). Zudem organisieren wir pro Jahr eine Vielzahl Incentive-Reisen unserer Kunden zu den jeweiligen Weltcups. Im Bereich Hospitality ist das oben genannte Erdgas-Zelt das größte Einzelprojekt bei akzio!.

Was waren deine Hauptaufgaben in den letzten Wochen?
Diese waren sehr verschieden: im November/Dezember habe ich die Kooperation von SnowTrex mit Sport1 (Sonderwerbeformen im Bereich Wintersport) betreut – meine Aufgabe war dabei das Konzept der Kampagne, die kreative Gestaltung der einzelnen Werbemitteln, die Abstimmung mit Sport1 sowie dem Kunden, die Überprüfung der Einbindungen sowie die abschließende Erfolgskontrolle. Zeitgleich habe ich für ELCO drei verschiedene Projekte konzipiert und beim Kunden vorgestellt – diese befinden sich zurzeit kurz vor der finalen Verabschiedung – danach geht es an die Umsetzung. Von Ende Dezember bis Mitte Januar war ich im Biathlon unterwegs. Hospitality in Oberhof, Networking in Ruhpolding und Umsetzung eines Incentive in Antholz. Nun geht es als nächstes an ein strategisches Projekt für E.ON Ruhrgas sowie die Konzeption eines Handball-Projektes.

Du bist direkt nach Ende deines Studiums bei akzio! eingestiegen – erinnerst du dich noch, wie das war, wie genau bist du an den Job gekommen?
Ich habe mein zweites Praxissemester bei akzio! absolviert und bin während meiner Zeit bei Schmidt und Kaiser (Diplomarbeit) von einem der Geschäftsführer angesprochen worden, ob ich eine frei gewordene Stelle besetzen möchte. Wir haben uns zu einem Gespräch getroffen und ich nach einer kurzen Zeit des Nachdenkens den Vertrag unterschrieben, Glück gehabt!

Und was verbindest du noch mit deiner Zeit in Salzgitter?
Die Zeit in Salzgitter war großartig! Viele noch bestehende Freundschaften, einige interessante und lustige Erinnerungen und am Ende eine gute Ausbildung für das Berufsleben! Für meine persönliche Entwicklung war es super meine Heimat zu verlassen, im Studentenwohnheim von Gebhardshagen zu wohnen und hin und wieder in Braunschweig auszugehen ;-).

Seit Ende Oktober gehörst du dem Vorstand des Fördervereins für Sportmanagement in Salzgitter an, was waren deine Beweggründe dafür?
Ich sehe am Beispiel meiner Kollegen aus Bayreuth tagtäglich, wie wichtig es ist, ein funktionierendes Netzwerk für ehemalige Studenten im Rücken zu haben! Zugleich sehe ich uns in der Pflicht, die aktuellen Studenten zu unterstützen und den Studiengang weiterzuentwickeln.

SPO-MAN Gewinnspiel

Gladbach-Fans aufgepasst! Unter allen Mitgliedern, die bis zum 31.03.2008 eine E-Mail mit dem Betreff „Bökelberg-Jünger“ an info@spo-man.net senden, verlosen wir ein aktuelles Trikot von Borussia Mönchengladbach (Größe XL) mit dem Aufdruck des Hauptsponsors Kyocera (zur Verfügung gestellt von akzio!). Der Rechtsweg ist – logo – ausgeschlossen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.