SPO-MAN.ontour 2018 nach Hamburg

Auch in diesem Semester durfte unsere SPO-MAN.tour natürlich nicht fehlen!

Früh am Freitagmorgen fuhr der Zug mit einer kleinen SPO-MAN Delegation an Bord Richtung Hamburg.

Dort angekommen besuchten wir als erstes die 11+Media GmbH, welche sich voll und ganz dem Amateurfußball und den Geschichten dahinter verschrieben hat. Gründer und Geschäftsführer Axel Möring gab uns dabei interessante Einblicke hinter die Kulissen und darüber hinaus auch Einblicke aus dem Leben eines Entrepreneurs.

Anschließend machte die Delegation halt bei SPONSORs und dem dort angestellten SPO-MAN Alumni Philipp Timm. Dieser führte uns durch die Büroräume und sprach mit uns über seinen Werdegang bei SPONSORs und seinen Aufgabenbereich, der sogenannten SPOAC (Sports Business Academy).

Als dritter Programmpunkt folgte ein interessanter Vortrag über den eine Woche zuvor stattgefundenen HASPA MARATHON HAMBURG von Reinald Achilles. Hierfür durften wir netterweise die Räumlichkeiten der EBC-Hochschule Hamburg nutzen!

Am Abend ließen wir den Tag beim Final-Four-Match der Rollstuhlbasketball Champions League zwischen den beiden deutschen Teams RSB Thuringia Bulls und dem RSV Lahn-Dill ausklingen. Das Spiel entschieden die Bulls mit einem 85:47 deutlich für sich. Mit diesem hochklassigen und stimmungsgeladenem Halbfinale endete der erste Tag der Exkursion.

Auch der 2. Tag begann früh mit einem inspirierenden Besuch bei Peter Richarz, der für den Deutschen-Rollstuhl-Sportverband e.V. aktiv ist. Er stellte uns den Verband vor, verdeutlichte uns die aktuellen Herausforderungen im Behindertensport und gab uns praktische Einblicke in Alltagssituationen eines Rollstuhlfahrers.

Danach stand ein Besuch bei Ralf Leister vom Sport-Business-Blog fußballwirtschaft.de auf dem Programm. Mit ihm diskutierten wir über „Innovationen und die etwas eingerostete Denkweise im deutschen Sportbusiness“.

Nach etwa zwei Stunden ging es weiter mit dem German-Football-League Spiel der Hamburg Huskies gegen die NewYorker Lions Braunschweig, welches die angereisten Braunschweiger souverän mit 45:0 gewannen.

Im Anschluss wurde nach einem leckeren Abendessen das Hamburger Night-Life erkundet.

Um den sportlich aktiven Teil der Tour nicht zu vernachlässigen, tobten wir uns am dritten, und somit letztem Tag der Exkursion, in einem Trampolinpark in Hamburg (Jumphouse) aus.

Mit vielfältigen Einblicken, neuen Kontakten und wertvollen Erfahrungen im Gepäck ging es anschließend auch schon wieder Richtung Salzgitter.

An dieser Stelle nochmal einen großen Dank an das Organisationsteam für die großartige Planung, den Referenten für die spannenden Vorträge, und auch der EBC-Hochschule Hamburg für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.

Wir sind schon auf die nächste SPO-MAN.tour gespannt! Eins ist aber sicher. Auch die nächste Tour liefert wieder viele erstklassige Einblicke in die Welt des Sportbusiness!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.