Die Tour der Titel

SPO-MAN.ontour Basel 2016

Am Freitag war es nun endlich soweit: die langersehnte Tour in die Schweiz konnte starten! Um 5:15 Uhr mit müden Gesichtern, aber bester Laune startete die Fahrt mit zwei VW-Bussen aus Salzgitter Richtung Süden.

Auf dieser Tour sollten so einige schöne Ziele auf uns warten, so wurde der erste Halt in Heidelberg gemacht. Dort erwartete uns Dr. Axel Alber um die Produkte „Smartzell“ und „Rebooost“ der Firma Nutriogenomics näher vorzustellen. Hierbei ging es näher um das Marketing, die Produktenwicklung und die Verwendung dieser Nahrungsergänzungsmittel, wovon netterweise jeder eine Packung Rebooost geschenkt bekam. Am Ende der Präsentation gab es eine Stärkung im Restaurant „Makedonia“ bevor die Fahrt fortgesetzt wurde.

So führte uns der kurvenreiche, bergige Weg immer weiter Richtung Süden, bis hin in den Schwarzwald zu den Schanzen von Titisee-Neustadt. Hier konnten wir uns auf einen Vortrag von Fiede Edlefsen, einen der 300 ehrenamtlichen Mitarbeiter an der größten Naturschanze Deutschlands, freuen. Wir erfuhren, dass die Hochfirstschanze nicht nur zum Skispringen genutzt wird, sondern im Sommer auch für Mountainbike-Veranstaltungen, sowieso für das Event „Red Bull 400“, dabei handelt es sich um Leute, die versuchen, die Schanze zu Fuß zu erklimmen. Das Highlight des Tages war der hohe Aufstieg auf die Schanze, von oben herab hatte man einen wunderbaren Blick auf die Stadt und die Landschaft, demnach hatte sich die Anstrengung auf jeden Fall bezahlt gemacht.

Zum Abschluss des Tages ging es dann in die Pizzeria Passarella in Titisee, nach einem leckeren Essen wurde die Fahrt dann nach Basel fortgesetzt, wo wir in unser Hostel einchecken und den Abend ausklingen lassen konnten.

SPO-MAN.ontour Basel 2016

Nach einem gemeinsamen Frühstück im Hostel machten wir uns um 9 Uhr auf den Weg gen Zürich, denn in Kloten sollte ein weiterer Programmpunkt folgen: das Swiss Unihockey Superfinal. Nach einem spannenden Spiel der Damen, welches in einem Penalty-Schießen entschieden wurde, ging die Mannschaft der Piranha Chur als Siegerinnen vom Feld. Im Anschluss an das Spiel durften wir dem OK-Präsidenten Bruno Heinzelmann noch unsere Fragen zum Event stellen.

Am Nachmittag ging es dann zurück nach Basel, wo uns auf dem Polizeipräsidium schon Marco Liechti mit kleinen schweizerischen Leckereien und einem interessanten Vortrag über Sport Basel erwartete. Direkt danach durften wir den siebten Meistertitel in Folge vom FC Basel durch einen Sieg gegen den Ligakonkurrenten FC Sion live miterleben. Man muss schon sagen: die Basler wissen wie man richtig feiert ;-) Nach diesem ereignisreichen Tag wurde sich dann in das Nachtleben des regnerischen Basels gestürzt und die Tour unvergesslich gemacht!

SPO-MAN.ontour Basel 2016

Am nächsten Morgen nach einer doch eher kurzen Nacht wurden die Taschen gepackt und ein letztes Mal gemeinsam gefrühstückt, bevor die Abfahrt begann. Unser letztes Ziel führte uns nämlich zu Besuch zum SC Freiburg. Dort wurden wir von Marcel Boyé, Leiter Organisation & Stadion und SPO-MAN-Vorstand, empfangen.

Nach einer ausführlichen Führung durch das Schwarzwald-Stadion folgte ein Schnitzelessen im örtlichen Restaurant „Augustiner“. Zum Ende dieser geilen Tour wurde dann noch die 5-stündige Heimfahrt zurück nach Salzgitter gemeistert.

SPO-MAN.ontour Basel 2016

00_spoman_bank

Ein herzliches Dankeschön an alle Gastreferenten, die sich Zeit für uns genommen haben! Ebenso an Volkswagen für die Bereitstellung der beiden Busse. Der größte Dank gilt aber unseren vier Tour-Organisatoren Eva, Lukas, Max und Cedric. Auf ein Neues im nächsten Semester!

SPO-MAN.ontour Basel 2016

SPO-MAN.ontour Basel 2016

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.